Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Sicherheitsschlüssel Angemeldet bleiben:

THEMA:

Fahrwerkseinstellung 02 Mai 2021 06:17 #3604

  • preissnschos
  • preissnschoss Avatar Autor
  • Offline
  • New Member
  • New Member
    Registriert
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 22
Hallo miteinander!Ich bin der Schorsch, 56 Jahre alter KFZ-Mechanikermeister und Moppedfahrer.Bei uns in der Familie gab es immer Motorräder.In den 60zigern aus Not, danach aus Leidenschaft.Mein Vater fährt seit 1957 Mopped und seit Anfang der 70er auch mit Boot.Wir teilen unser Hobby mit zwei weiteren Brüdern.Die Schwester ist nach dem Mofa lieber auf das Auto umgestiegen.In den letzten Jahren fuhr mein Vater eine in den 80ern gekaufte Dnepr 16 TWD und eine R100 RS Bj.81,die ich jetzt besitze.Mit zunehmendem Alter fiel es meinem Vater etwas schwerer auf das Solomotorrad aufzusteigen.Ja die Hüften.Ansonsten ist er geistig wie körperlich erfreulicherweise echt fit.2019,zu seinem 80.Geburtstag gönnte er sich eine Mash Family Side.Von den Daten her völlig ausreichend für seine jetzigen Bedürfnisse.Einkaufen,kurze Strecken und hier und da mal nen Sonntagsausflug.Anfängliche Begeisterung wich dann doch der Realität.Gewohnt von der Leichtigkeit des Fahrens mit der Dnepr, monierte er die die hohen Lenkkräfte sowie Schlagen in der Lenkung beim Beschleunigen in der Geradeausfahrt.mein Vater wohnt in Krefeld und ich im Landkreis Passau,sodass ich nicht schnell mal ne Probefahrt machen konnte.Also Werkzeug zusammen gepackt und ab nach Hause an den Niederrhein.Garage auf und da stand die Kleine,mit dem Hintern zu mir.Sofort fiel auf,dass das Motorrad zu weit zum Seitenwagen geneigt war.Zwischen Handbremshebel und Windschutzscheibe des Bootes waren vielleicht 3 cm Abstand.Da hatte wohl jemand die in der Kiste aus China gelieferte Maschine nicht ordnungsgemäß zusammen gebaut.Jetzt erstmal nach Einstelldaten gesucht.Auch der Händler Mansour in Düsseldorf konnte nicht sofort helfen.Fraglich!Dann habe ich mich auf die Suche nach vergleichbaren Gespannen gemacht und bin zuletzt auf die Daten eines Einzylinder BMW Gespanns aus den 50ern gestossen.Die Gewichte und Abmaße waren sehr ähnlich.Zwei Alulatten von 3 meter Länge im Baumarkt besorgt und auf dem ebenen Garagenboden das Gespann nach diesen Werten eingestellt.Vorher natürlich den Reifenluftdruck überprüft.Und da kam schon eine Überraschung.Entgegen der der Angaben im deutschen Handbuch fand ich im englischsprachigen Manual den Luftdruck mit 2,8 bar auf allen drei Rädern vorgeschrieben bzw. empfohlen.Nach dem alles fertig war Probefahrt.Ich fuhr nun das erste mal mit der kleinen Gurke.Ich war absolut zufrieden.Meinem Vater kam jetzt der Seitenwagen zu früh hoch.Das wurde durch versetzen des nichteinstellbaren Federbeins am Seitenwagen mittels Lasche verändert.Jetzt hatte auch Vatter seinen Spaß und alles war gut.Die Fahrleistungen dieses kleinen,leichten Gespanns sind sehr erfreulich.Mit seinen 27 PS geht doch die Post ab.Entgegen meinem Vater bin ich mit dem Gespann dann doch oft auf zwei Rädern unterwegs.Macht Spaß.Aber so richtig warm geworden ist mein Vater mit der Mash nie.Nach einem Unfall mit Hislider im Stadtverkehr wurde das Mopped für viel Geld (um die 5000 €) beim Händler repariert.Neue Gabel,neuer Seitenwagenrahmen und viele Anbauteile, auch die nicht nötig waren.Wie zB.der Tank,wegen eines Kratzers erneuert.Aber gut.Nach der Probefahrt Phillips - der Händler aus Düsseldorf- fragte mein Vater "Und? Wie isses?" Antwort "Scheisse".Wieder fraglich.Das Fahrzeug wurde jetzt aber so herausgegeben.Jetzt bemängelte Vatter wieder Flattern im Lenker.Ich wieder auf Heimaturlaub zum Niederrhein und wieder nachgemessen.Nichts war mehr so wie es sein sollte.Sogar die Spurweite hatte sich um 80mm erhöht.Also nochmal alles vermessen und eingestellt.Ich bin zufrieden.Ich hau mit dem Ding um die Ecken,dass es nur so kracht.Jetzt ist es so,dass in Krefeld die Strassen so beschissen sind das man mit so einem Leichtgewicht von Gespann nur so hin und hergeschüttelt wird.Dafür kann die Gurke nix.Das hat der Eisenhaufen Dnepr einfach so geschluckt.Jetzt muss man auch sagen,und das wusste ich nicht,dass mein Vater die Mash ungesehen und ohne Probefahrt gekauft.Nur beeindruckt vom Aussehen und nem Bericht in der "Motorrad-Gespanne".Nun werde ich wohl stolzer Besitzer des China-Moppeds und mein Vater interessiert sich für das neue Mash-Gespann.Wohlweislich erst nach Anschaun und Probefahrt.Und da sie ja ne Schwinge hat werden die Lenkkräfte auch bei schwindender Muskelkraft locker zu bewerkstelligen sein.
Fazit: Man darf von einem kleinen Gespann für unter 10.000€ nicht erwarten ,dass es sich so fährt wie ein 1200er BMW-Gespann,mir aber macht es Spaß.Und überführen von Krefeld nach Rotthalmünster (ca.730km)werde ich sie auf den eigenen Rädern.
Ich hoffe mein ellenlanger Bericht war nicht zu langweilig.Bis dahin und immer schön das Schwarze nach unten!!
Folgende Benutzer bedankten sich: william, Gralle, Klaus, WikingsonMV

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fahrwerkseinstellung 02 Mai 2021 09:42 #3609

  • trialer
  • trialers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
    Registriert
  • Beiträge: 338
  • Dank erhalten: 270
Hallo Schorsch,
herzlich willkommen hier im Forum.

Leider sind dir gleich zwei kleine Fehler unterlaufen. (Ist aber kein Problem :-) )

Für die eigene Vorstellung sollte man nicht einfach ein anderes Thema kapern.
Und komplexe Technik Themen sollte man auch nicht mit einer Vorstellung vermischen
da dies nicht der Übersichtlichkeit dient.

Ich habe deswegen für dich deinen Betrag in ein neues Thema vorschoben.
Leider bietet die Forumssoftware nicht die Möglichkeit der Beitragsteilung.

Sonnst hätte ich für dich noch einen weiteren Beitrag in der Kategorie: "Vorstellung" erstellt.

Vielleicht magst du das noch selber tun ?
Ich könnte dich dann zumindest beim Kopieren des Textes unterstützen falls dir dies Probleme macht.

So viel mal zum Organisatorischen.
Grüße
Gunter
Liebe Grüße Gunter
Folgende Benutzer bedankten sich: preissnschos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von trialer.

Fahrwerkseinstellung 02 Mai 2021 09:57 #3610

  • trialer
  • trialers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
    Registriert
  • Beiträge: 338
  • Dank erhalten: 270
Zum Thema Fahrwerk:
Da meine Frau jetzt schon mehrere Gespanne verkauft hat und ich derjenige bin der Sie immer Probefahren darf,
bin ich an der Einstellerei auch nicht vorbei gekommen.
Leider gibt es bis dato immer noch keine verbindlichen Werte vom Werk.
Vielleicht sollten wir hier mal unsere Werte vergleichen und aufschreiben?

Auch sonnst hätte ich da noch einige Fragen:
Was hast du gegen das Lenker-flattern unternommen ? Nur Fahrwerkseinstellung ?
Ich frage weil die Mash eigentlich einen Lenkungsdämpfer hat und deswegen eigentlich nicht
nicht groß flattert auch wenn das Fahrwerk verstellt ist ? Oder fehlt der bei euch ?

Meinem Vater kam jetzt der Seitenwagen zu früh hoch.Das wurde durch versetzen des nichteinstellbaren Federbeins am Seitenwagen mittels Lasche verändert

Die Hochkomm-Neigung des Gespannes kommt eigentlich vom geringen Gewicht des SW und der relativ hohen Bodenfreiheit
mit daraus resultierendem hohen Schwerpunkt.
Was denkst du, hast du erreicht mit dem verschieben des Federbeines ?
Oder habe ich da was falsch verstanden ? Evt. kannst du mal ein Bild davonmachen ?
 



 
Liebe Grüße Gunter
Folgende Benutzer bedankten sich: preissnschos, Gralle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von trialer.

Fahrwerkseinstellung 02 Mai 2021 11:38 #3611

  • Klaus
  • Klauss Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
    Registriert
  • Beiträge: 82
  • Dank erhalten: 88
Hallo Schorch,

willkommen hier im Forum.
Ich besitze auch eine Family Side und kann eigentlich alles bestätigen, sehr hohe Lenkkräfte, ruckizucki Lenkerschlagen, trotz Lenkungsdämpfer mit vollem Anschlag und bei Alleinfahrt will das Boot in die Luft.
Ich bin mir sicher dass bei meiner Kiste die Fahrwerkseinstellungen nicht richtig sind, habe aber keine Idee wo ich da hingehen soll. Bei mir reicht die Kraft noch, bin ja auch erst Jugendliche 59 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

 aber schöner wäre es schon, wenn mal mal kurzzeitig ohne Angst eine Hand vom Lenker nehmen könnte.

Grüße aus Südhessen 

Klaus
Wer später bremst, bleibt länger schnell
Folgende Benutzer bedankten sich: preissnschos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fahrwerkseinstellung 02 Mai 2021 11:55 #3612

  • trialer
  • trialers Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
    Registriert
  • Beiträge: 338
  • Dank erhalten: 270
@Klaus

ruckizucki Lenkerschlagen, trotz Lenkungsdämpfer mit vollem Anschlag
...
Ich bin mir sicher dass bei meiner Kiste die Fahrwerkseinstellungen nicht richtig sind, habe aber keine Idee wo ich da hingehen soll.

Was sagt denn dein Händler dazu ?

Falls du zufällig diesen Sommer mal in den Schwarzwald kommst,
schau doch mal bei mir Vorbei.

Das mit dem Lenkerschlagen würde ich gerne mal selbst erfahren.
Die Mash Gespanne die ich bisher gefahren bin hatten höchsten ein leichtes Zucken im Bereich von 30 - 50 KM/h.
Was aber bei Telegabelgespannen fast normal ist.


 
Liebe Grüße Gunter
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fahrwerkseinstellung 02 Mai 2021 13:48 #3613

  • Gralle
  • Gralles Avatar
  • Offline
  • Premium Member
  • Premium Member
    Registriert
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 139
Hallo Schorsch, 
auch von mir een herzlichet Willkommen! Dein Bericht hat mir jefallen! 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Das Aufsteigen des Beiwagens kann ich nur bestätigen, wurde aber mittlerweile durch Montage eines schwereren Bootes aus der ukrainischen Schwerindustrie behoben. Ick verweise hier uff meinen ausführlichen Bericht dazu im Forum. 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Ooch det Lenkerflattern kenn ick, entgegen aller Logik war dies am geringsten, wenn der Lenkungsdämpfer auf kleinster Stufe mit Originalboot jestellt war. Jetze mit dem dicken Boot drauf musste ich nachregulieren um 3 Klicks und allet läuft wie uff Schienen! 
Ick wünsch Dir maximalen Spaß - Dein Bericht lässt ja ohnehin schon daruff schließen, dat de den hast! 
Gruß Gralle
"Go then. There are other worlds than these." S.K. - Dark Tower
Folgende Benutzer bedankten sich: preissnschos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.100 Sekunden